Fondspolice oder Sparplan – eine immer interessante Gegenüberstellung

Wenn man über neue Versicherungen nachdenkt, kommt immer wieder die Frage auf: Was ist besser für mich? Eine Fondspolice über eine Versicherung oder doch der Sparplan der Bank.

Deutsche Versicherungen in Form einer Fondspolice als private Rentenversicherung haben den in meinen Augen schon einmal wichtigen Vorteil gegenüber einem Sparplan, daß dort die Rente lebenslang gezahlt wird. Beim Sparplan ist ja irgendwann das Geld alle.

Private Rentenversicherungen am besten mit Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Private Rentenversicherungen am besten mit Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Dann ist in Sachen neue Versicherungen und der Fondspolice noch zu beachten, daß hier – wenn sie als zusätzliche Rente gedacht ist und davon gehe ich hier aus – erst bei Renteneintritt/bei Rentenzahlung eine Ertragsanteilbesteuerung stattfindet. Um in den Genuß dieser Vorteile zu kommen, ist es wichtig, daß der Vertrag länger als 12 Jahre bespart wurde und erst bei Rentenbeginn (frühestens zum 62. Lebensjahr) ausgezahlt wird.

Ertragsanteil ist in diesem Falle der Ertrag, laienhaft gesagt also der Gewinn (die Zinsen und die Überschüsse o.ä.), die der Einkommensteuerpflicht unterliegen. Ihre eingezahlten Beiträge zählen da nicht zu – diese haben Sie ja aus versteuertem Einkommen geleistet bei einer privaten Rentenversicherung in Form einer Fondspolice.

Bei einem Sparplan wird direkt die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 % abgeführt und zwar während des Sparvorgangs.

Während des Sparvorgangs zahlen Sie bei einer privaten Rentenversicherung keine Steuern.

Bei einem Sparplan kommen noch Kosten wie Agio beim Fondskauf und auch je nach Fonds Kosten durch Fondswechsel und natürlich Fondsverwaltungskosten hinzu. Bei einer Rentenversicherung gibt es natürlich auch Kosten für die Verwaltung und auch für den Abschluß.

Insgesamt gesehen haben Sie sicher darüber schon einige Fachartikel gelesen und kennen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Sparformen. Auf lange Sicht haben die Versicherungen die Nase vorn.

Meiner Meinung nach haben beide Sparformen ihre Berechtigung und zwar die private Rentenversicherung, wenn es wirklich für die Rente sein soll – also ein auf lange Sicht ausgelegtes Sparen – und ein Sparplan, wenn ein kurzfristiges Ziel erreicht werden soll und man dieses im Wissen, daß bei einem Fondssparplan natürlich Schwankungen möglich sind, trotzdem mit Fonds erreichen möchte.

Aber heute in Zeiten von Vergleichsprogrammen und immer besser informierten Kunden geben sich natürlich auch die guten Versicherer große Mühe, entsprechende Produkte für ihre Kunden anzubieten. D.h., es gibt heute Fondspolicen, die der Ertragsanteilsbesteuerung unterliegen, was ich für einen Vorteil halte, und wo ihre eingezahlten Beiträge zum Ablauf garantiert sind und wo sie trotzdem die Möglichkeit haben, mitten in der Laufzeit Entnahmen aus dem laufenden Vertrag zu tätigen, ohne den Vertrag kündigen zu müssen.

Fragen? Angebotswünsche? Gerne!

Schreiben Sie mir eine Mail an info@ass-compare.de oder fordern Sie hier einen Anruf von mir an.

 

So, das war es für heute! Einen schönen Abend noch und vielleicht bis bald ihre Versicherungsmaklerin Marion Wickermann am 15. Mai 2017

TwitterFacebookXINGBlogYouTubeInstagram